Menu

GAJNA

 

 

Gebiet mit bedeutendem Landschaftswert Gajna

Gajna ist eine typisch slawonische Weide in der Nähe von Save, die reich an Tier- und Pflanzenarten des Feuchtgebiets ist und den Status einer geschützten Landschaft genießt. Sie liegt auf einem ausgedehnten Plateau zwischen der Save und dem Save-Damm, welcher Gajna östlich von Slavonski Brod in der Nähe des Dorfes Oprisavci vom Flussufer trennt.

Gajna hat mehrere Löcher (Vertiefungen), in denen aufgrund der Überschwemmungen im Frühling und Herbst Wasser zurückgehalten wird. Dadurch wird die Wasserflora und -fauna der Teiche wiederhergestellt. Der Kanal, der Gajna im westlichen Teil kreuzt, bringt Wasser vom Berg Dilj zur Save oder zu den Teichen von Gajna.

Dieses Gebiet, das während der Hochwasserperiode als ein wichtiger Nistplatz für Vögel und Fischbrutstätte dient, wird durch Beweidung erhalten. Deshalb werden sie auf dieser Weide den Ausblick auf die Herde slawonischer podolischer Rinder, Schafe, Posavina-Pferde und ein Herd schwarzer slawonischer Schweine in vollen Zügen genießen, die von kroatischen Schäferhunden überwacht werden.
Eine schöne Aussicht bietet die authentische Beobachtungsstelle Čardak. Auf einer Fläche von 500 ha gibt es auch ein Lehrpfad und einen markierten Radweg Slavonski Brod-Gajna. Es sind weitere 10-15 Minuten zu Fuß zur Gajna und zum Zentrum von Oprisavci, wo sie die Gastfreundschaft des berühmten und rustikal eingerichteten Restaurants "Kuća Dida Tunje" in diesem Teil Slawoniens genießen können.

Diese Gegend ist unvermeidlicher Bestandteil einer Tour durch Slawonien für jeden wahren Naturliebhaber.